Herzlich willkommen auf der Internetpräsenz der Stadtbibliothek Taucha

News

Lesung mit Kati Naumann

Am Mittwoch, dem 02. November 2022 um 18:30 Uhr liest Kati Naumann auf dem Schloss Taucha!

Kati Naumann liest aus ihrem neuen Roman „Die Sehnsucht nach Licht“.
Luisas Arbeitsplatz befindet sich tief unter der Erde. Sie arbeitet in einem Besucherbergwerk im Schlematal im Erzgebirge, und obwohl sie manchen Tag ohne einen einzigen Sonnenstrahl verbringt, könnte sie sich keine schönere Tätigkeit vorstellen. So weit sie zurückdenken kann, haben ihre Vorfahren im Bergbau gearbeitet. Die Familiengeschichte ist durchzogen von Hoffnung und dem Bewusstsein, dass man jede gemeinsame Minute auskosten muss, denn so mancher ist nicht aus dem Berg zurückgekehrt. Als Luisa beschließt, Nachforschungen über den vor Jahrzehnten verschollenen Großonkel anzustellen, drängt einiges an die Oberfläche, was viel zu lange verborgen geblieben ist. Die Sehnsucht nach Licht ist es, die der Familie schließlich ihren Frieden wiedergibt.
 

Eintritt ist frei!
Vorbestellungen können gern in der Stadtbibliothek aufgegeben werden.

 

 

Lesung mit Sabine Ludwig

Auf dem Schloss Taucha gab es am Freitag, dem 23.09.2022, eine weitere Lesung in den neuen Räumlichkeiten des Städtischen Museums Taucha.

Sabine Ludwig kam im Rahmen der Tage der Poesie in Sachsen in Verbindung mit der Lyrikgesellschaft nach Taucha, um für zwei Klassen der Regenbogenschule aus ihrem Buch "Ausgerechnet Adelheid" zu lesen. Begleitet wurde sie von Frau Dr. Diez, die den Kindern auch gleich die Autorin vorstellte.

 

Mit verstellter Stimme und viel Körpereinsatz brachte Sabine Ludwig den Kindern die Geschichte nahe, die viel Humorvolles aus dem Schulalltag erzählt. Es wurde viel und herzhaft gelacht, zwischendrin konnten auch Fragen gestellt werden. Wie lange dauert es, ein Buch zu schreiben? Woher nimmst du deine Ideen? Wie bist du Autorin geworden? Was passiert denn weiter?

Aufmerksam lauschten die Kinder den kurzweiligen Lesepassagen und am Ende gab es für jeden noch ein unterschriebenes Autorenfoto.

Eine gelungene Lesung und wir sagen Danke!

 

Lesung mit Johannes Herwig

"Bis die Sterne zittern"

So heißt Johannes Herwigs erster Roman, der von der Zeit der Leipziger Meuten in den 30iger Jahren in Leipzig und Umgebung erzählt. Mit dem Programm "Neustart Kultur" über den Deutschen Literaturfonds konnte die Stadtbibliothek Taucha eine weitere Veranstaltung organisieren.
Gleich mehrere Klassen der Oberschule und des Geschwister-Scholl-Gymnasiums aus Taucha waren am 21.09.2022 in den neuen Räumlichkeiten des Städtischen Museums auf dem Schloss Taucha zu Gast, um im Rahmen des Deutsch- und Geschichtsunterrichts dem Autor zu lauschen und Fragen zu stellen.

In Johannes Herwigs Roman geht es um die Jugend, um Freundschaft, Rebellion und natürlich um ein Kapitel Deutscher Geschichte, das immer aktuell bleiben wird. Dementsprechend groß war die Aufmerksamkeit der Schülerinnen und Schüler und es wurde am Ende jeder Lesung fleißig nachgefragt.

 

gefördert durch: